Cindy Shermans Bus Riders an der Rolltreppe Karlsplatz

Plakataktion mit Cindy Sherman, Untitled # 363-377, Installationsansicht Marienplatz, Fotos: Thomas Dashuber, Courtesy Sammlung Goetz, München
Plakataktion mit Cindy Sherman, Untitled # 363-377, Installationsansicht Marienplatz, Fotos: Thomas Dashuber, Courtesy Sammlung Goetz, München

Wer es nicht mehr schafft die Ausstellung Cindy Sherman in der Sammlung Goetz zu besuchen, hat jetzt die Gelegenheit zumindest die Serie Bus Riders (Untitled # 363-377, 1976/2000) der amerikanischen Foto-Künstlerin in einer Plakataktion in der Münchener Innenstadt kennenzulernen. Vom 24.7.bis 3.8.2015 sind die 15 Schwarz-Weiß-Fotografien mit unterschiedlichen Charakteren von der biederen Hausfrau bis hin zum Hippiemädchen entlang der Rolltreppe der U-Bahnstation Karlsplatz (Ausgang Lenbachplatz/ Maximiliansplatz) zu sehen.

Cindy Sherman hat die Serie Bus Riders ursprünglich für den öffentlichen Raum entwickelt. So schnitt sie die Figuren aus dem belichteten Fotopapier aus und installierte sie über den Sitzplätzen eines Linienbusses. Da die originalen Cutouts verloren gegangen sind, entschied sie sich die Serie im Jahr 2000 noch einmal als Edition herauszubringen. In den neuaufgelegten Fotografien sind auch die Randbereiche sichtbar. Sie gewähren einen Einblick in das Studio und offenbaren so den performativen Charakter der Aufnahmesituation.

Mit der Plakataktion an den Rolltreppen der U-Bahnstation Karlsplatz bringt die Sammlung Goetz die
Bus Riders wieder zurück in den öffentlichen Raum. (bis 3.8.2015).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s