BE MY GUEST im Rahmen der Ausstellung Favoriten III | Lenbachhaus Kunstbau 26.10.16 – 29.10.16

aufkunst.com
Zwischen dem 26. und 29. Oktober findet im Rahmen der Ausstellung »FAVORITEN III: Neue Kunst aus München« ein Begleitprogramm statt. Die Künstlerinnen und Künstler der Ausstellung sind hier Gastgeber und laden Gäste ihrer Wahl für Performances, Buchpräsentationen, Diskussionen, Konzerte und mehr ein.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist kostenlos.
Das komplette Programm findet Ihr hier.

Heute ab 18 Uhr:
Gespräch zwischen dem Kurator Saim Demircan und der Künstlerin Flaka Haliti
Buchpräsentation Anna McCarthy – How to start a Revolution
Konzert: Friends of Gas

Lenbachhaus, Luisenstraße 33, 80333 München

Favoriten III: Neue Kunst aus München | Lenbachhaus Kunstbau

Ausstellung bis 30. Oktober 2016

Im Lenbachhaus läuft momentan die Fortsetzung der Ausstellung „FAVORITEN: Neue Kunst aus München“. Hier ein kleiner Einblick, wobei es noch viel mehr zu entdecken gibt.

Teilnehmende Künstler:
ANDREAS CHWATAL, BABYLONIA CONSTANTINIDES, ROBERT CROTLA, HEDWIG EBERLE, BEATE ENGL, PHILIPP GUFLER, FLAKA HALITI, FLORIAN HUTH, STEPHAN JANITZKY, ANNA MCCARTHY, CARSTEN NOLTE, FRANZ WANNER

Die Frage, ob sich in München im Bereich der Gegenwartskunst, auch durch den Einfluss der hiesigen Akademie der Bildenden Künste, ein Generationswechsel beobachten lässt, der sich nicht nur stilistisch abzeichnet, sondern darüber hinaus Ausdruck einer veränderten Geisteshaltung ist, soll in der Ausstellung gestellt werden. In der Hoffnung und Absicht, einen Impuls zu setzen, der auch von anderen Kunstinstitutionen in München aufgegriffen werden könnte, haben die Kuratorinnen der Ausstellung nach einer ausführlichen Recherche eine Auswahl von 12 Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Generationen getroffen, die ihnen für die junge lokale Kunstszene repräsentativ erscheinen. Diese Auswahl ist nicht normativ zu verstehen, sondern wird versuchen, anhand von Beispielen ein in München fassbares künstlerisches Stimmungsbild wiederzugeben.

Kuratiert von Eva Huttenlauch und Stephanie Weber
Öffnungszeiten: Di 10 – 20 Uhr, Mi – So, 10 – 18 Uhr

Lenbachhaus, Luisenstraße 33, 80333 München

Favoriten III: Neue Kunst aus München | Mo. 25.07.16, Lenbachhaus, 19.00

Favoriten_940_de_02
Am Montag 25. Juli ab 19 Uhr eröffnet im Lenbachhaus die Fortsetzung der Ausstellung „FAVORITEN: Neue Kunst aus München“.

Teilnehmende Künstler:
ANDREAS CHWATAL, BABYLONIA CONSTANTINIDES, ROBERT CROTLA, HEDWIG EBERLE, BEATE ENGL, PHILIPP GUFLER, FLAKA HALITI, FLORIAN HUTH, STEPHAN JANITZKY, ANNA MCCARTHY, CARSTEN NOLTE, FRANZ WANNER

Die Frage, ob sich in München im Bereich der Gegenwartskunst, auch durch den Einfluss der hiesigen Akademie der Bildenden Künste, ein Generationswechsel beobachten lässt, der sich nicht nur stilistisch abzeichnet, sondern darüber hinaus Ausdruck einer veränderten Geisteshaltung ist, soll in der Ausstellung gestellt werden. In der Hoffnung und Absicht, einen Impuls zu setzen, der auch von anderen Kunstinstitutionen in München aufgegriffen werden könnte, haben die Kuratorinnen der Ausstellung nach einer ausführlichen Recherche eine Auswahl von 12 Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Generationen getroffen, die ihnen für die junge lokale Kunstszene repräsentativ erscheinen. Diese Auswahl ist nicht normativ zu verstehen, sondern wird versuchen, anhand von Beispielen ein in München fassbares künstlerisches Stimmungsbild wiederzugeben.

Kuratiert von Eva Huttenlauch und Stephanie Weber

Ausstellung bis 30. Oktober 2016
Öffnungszeiten: Di 10 – 20 Uhr, Mi – So, 10 – 18 Uhr

Lenbachhaus, Luisenstraße 33, 80333 München

PLAYBACK ROOM EIN RAUM FÜR STUDIOMUSIK | Mo. 15.02.16, Lenbachhaus, 19.00

wolfgang tillmans
Wolfgang Tillmans, Untitled, 2011, Courtesy Galerie Buchholz, Berlin

Die von Wolfgang Tillmans konzipierte Projektreihe »Playback Room« bietet im Lenbachhaus einen Ort, der speziell für die Wiedergabe von Musikaufnahmen konzipiert ist. Hierfür wird der Georg-Knorr-Saal temporär zu einem Wiedergaberaum für Musik, ausgestattet mit einem High-End-HiFi-Soundsystem, welches es ermöglicht, Musik in ihrer originalen Aufnahmequalität zu hören. Bespielt wird der Raum mit zwei Playlists von Wolfgang Tillmans. Die erste Playlist wird völlig neu für das Lenbachhaus von Wolfgang Tillmans zusammengestellt und beinhaltet auch drei Stücke die Tillmans bereits 1994 in seinem »Salle Techno« im Musée d’Art moderne de la Ville de Paris präsentiert hat.

Playlist I: To Know When To Stop
16. Februar – 18. März 2016

Alle Informationen zu dem spannenden Projekt findet Ihr hier. Wird sicherlich super.

Für alle Familien und Kinder: es gibt noch freie Plätze im Ferienprogramm des Lenbachhauses

2015_Kunstvermittlung_Katzent_12_500_01

Es gibt noch freie Plätze im Ferienprogramm des Lenbachhauses:
Figurentheaterwerkstatt im Garten des Lenbachhauses

Ab 8 Jahren oder für die ganze Familie
Fr, 7. – So, 9. August sowie Di, 11. – So, 16. August, jeweils 12 – 17.30 Uhr
Teilnahme tageweise und Einstieg jederzeit möglich (mind. 2 Std.)
Materialkosten: 2,50 Euro / Person
Buchung an der Museumskasse oder online

Eine Großstadt, die Straßen sind leergefegt, alles ist wie ausgestorben. Entfernt in der Nachbarschaft spielt noch ein Radio… Was ist passiert? Ist den Menschen etwas zugestoßen? Welche Geschichten können wir über Katastrophen erzählen? Und wie lassen sich diese inszenieren?
Weiterlesen

Daniel Man: Eis, Eisbaby … | vor dem Lenbachhaus


Ich wünsche allen eine schöne Sommerzeit mit der neu gestalteten Eisbude von Daniel Man!
Bin unterwegs und werde die nächsten Wochen nur sporalisch posten.

Bereits seit Mai 2014 verändert Daniel Man den Eiskiosk vor dem Lenbachhaus. Alles begann damit, dass der Direktor des Lenbachhauses, Matthias Mühling, den Künstler fragte, ob er sich vorstellen könne, eine Eisbude vor dem Lenbachhaus künstlerisch für ein Jahr zu bespielen. Daniel Man, der vor seinem Studium an der Akademie der Bildende Künste in Müchen bei Markus Oehlen in der Graffitiszene aktiv war, nahm die Herausforderung an und rief das Projekt „Eis, Eisbaby“ ins Leben. Seitdem hat die Eisbude, ausgehend von einem schwarzen Kasten, schon so manche Veränderung erlebt. Weitere Infos zu dem Projekt hier Lenbachhaus bzw. hier Lenbachhaus Blog ein Textbeitrag vom Künstler.
Weiterlesen

STREETBACH im Rahmen von Daniel Mans EIS, EISBABY | Do. 25.06., vor dem Lenbachhaus, 19.00

Daniel Man
Momentan sieht der Eiskiosk vor dem Lenbachhaus so aus, was sich am Donnerstag 25. Juni ändern wird.
Anlässlich der Halbzeit der künstlerischen Arbeit EIS, EISBABY, 2014-2015 von Daniel Man werden unter dem Titel „STREETBACH“ der bildende Künstler Daniel Man und der Cellist Daniel Müller-Schott gemeinsam vor dem Lenbachhaus auftreten.

Daniel Müller-Schott eröffnet die Veranstaltung mit der Solo-Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 von Johann-Sebastian Bach und im Anschluss werden beide den Eis-Kiosk neu gestalten.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Die Sammlung der Verwandlung des Eiskiosk hier bei aufkunst.com. Tolles Projekt!

Lea Lublin – Retrospective | Mi. 24.06., Kunstbau Lenbachhaus, 19.00

Foto: unbekannt, Courtesy Estate of the artist/ Collection Nicolas Lublin
Foto: unbekannt, Courtesy Estate of the artist/ Collection Nicolas Lublin

Am Mittwoch 26. Juni ab 19 Uhr eröffnet die Ausstellung „Lea Lublin – Retrospective“ im Kunstbau des Lenbachhauses. Bei schönem Wetter wird der Empfang im Garten stattfinden – also Daumen drücken.

Mit nur zwölf Jahren beginnt Lea Lublin ihr Studium an der Akademie der Künste in Buenos Aires. 1968 stellt sie sich mit ihrem achtmonatigen Sohn in einem Pariser Museum aus. Zwei Jahre darauf wird eine Malerei der Künstlerin, von den Obrigkeiten als obszön empfunden, in Argentinien konfisziert und Lublin wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
Weiterlesen

10 Fragen an Eva Huttenlauch, Sammlungsleiterin/Kuratorin: Kunst nach 1945, Lenbachhaus München

Lenbachhaus

Ich freue mich, Dr. Eva Huttenlauch als neuen “Kunst Kumpane” vorstellen zu dürfen.

Dr. Eva Huttenlauch ist die Sammlungsleiterin/Kuratorin für die Kunst nach 1945 am Lenbachhaus München.
Ihre berufliche Laufbahn begann sie als Trainee am Museum of Modern Art, New York, bevor sie an der Villa Massimo in Rom, am Witte de With Center for Contemporary Art in Rotterdam, für die Ausstellungen im Deutschen Pavillon der Venedig Biennale 2007-2013 und das MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt kuratorisch tätig war.

Wer noch mehr über Dr. Eva Huttenlauch erfahren möchte findet auf dem BLOG des Lenbachhauses in der Reihe „(Neue) Köpfe im Lenbachhaus“ ein Interview.