Babi Badalov – Fuck Golf | Kunstraum München


Ausstellung bis 31. Mai 2015

Babi Badalov (geboren 1959 in Aserbaidschan) beschäftigt sich mit visueller Poesie, die er “Migrant Poetry” oder “Actuality Poetry” nennt. Seit 2008 lebt er als Flüchting in Paris. Sein Leben und seine Freiheit werden täglich durch seinen politischen Status eingeschränkt und sein Alltag ist durch die Auseinandersetzung mit starken kulturellen Unterschieden geprägt. Dabei stellt Sprache für Badalov eines der größten kulturellen Hindernisse für den Prozess der Integration dar.
Die Ausstellung „Fuck Golf“ von Babi Badalov im Kunstraum München wurde von Emily Barsi kuratierte.
Weiterlesen

Der Greif Issue 8 – Release | Do. 30.04., Galerie f5,6, 19:00

Der Greif
Am Donnerstag 30. April ab 19 Uhr lädt DER GREIF zur Herausgabe der 8. Ausgabe in die Galerie f5,6.
An diesem Tag endet auch die Ausstellung: „Der Greif: Guestroom Katrin Weber“. Einblicke hier bei aufkunst.com

DER GREIF – »Photography Magazine of the Year 2014« – celebrates the long-awaited release of issue 8 at Galerie f5,6 in Munich. Issue 8 shows idiosyncratic combinations of both photographic images and poetry with a slightly extraterrestrial touch, presented on 100 sensitively layouted pages.
We will give some insights into the making of the issue.
We serve wine, beer and snacks, Heiner Hendrix serves some exquisit tunes on vinyl.
Galerie f5,6, Ludwigstrasse 7, 80539 München

Braun-Falco Galerie | Mi. 29.04., Eröffnung der neuen Räume, 18:00

NY22-800
Die Braun-Falco Galerie eröffnet am Mittwoch 29. April ab 18 Uhr mit der Gruppenausstellung „Welcome @NY22“ ihre neuen Räume in der Nymphenburgerstr. 22. Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-19h | Sa 11-16h

Mit Werken u. a. von Francesco Clemente, Günther Förg, Mark Francis, Stefan Hirsig, Markus Lüpertz, Philip Taaffe, Allessandro Twombly, Juan Usle, Jerry Zeniuk
sowie Künstlern der Galerie mit Armin Baumgarten, Ingrid Floss, Mario Klinger, Anna Klüssendorf, Roland Schappert, Marina Schulze, Felix Weinold

Sanzelize von Christine Tanqueray | Installation im ehemaligen Café am Hochhaus


Ausstellung bis 30. April 2015

„Sanzelize“ ist das türkische Wort für die Pariser Champs-Élysées, eine der großen Prachtstraßen der Welt. Die Idee des Kunstprojekts von Christine Tanqueray war, einen neuen fantasievollen und glamourösen Club in München anzukündigen, der in Wirklichkeit nicht existiert. Sanzelize soll einen fiktiven Raum schaffen und anfüllen mit all den Erwartungen und Begebenheiten, die in einer Clubnacht wahr werden können: Wummernder Sound, Flirts, blitzendes Licht, Tanzfläche, Versprechungen und Enttäuschungen. Doch all das ist nur eine Illusion, der schillernde Club entpuppt sich als ein Neonlichtschriftzug.
Weiterlesen