Kristina Bræin | Tanja Pol Galerie


Ausstellung bis 05. Juni 2015

In der zweiten Einzelausstellung von Kristina Bræin bei Tanja Pol sind Wandarbeiten, Skulpturen, Objekte und installative Eingriffe zu einem Gesamtbild zusammengefügt. Die Ausstellung ist getragen von einer ruhigen, kontemplativen Stimmung, die durch die präzise, aber gleichzeitig zufällig wirkende Anordnung der Dinge im Raum, sowie ihre subtile Farbigkeit und sensible Materialkombination wirkt. Kristina Bræin verwendet für ihre oft raumgreifenden Installationen, manchmal aber auch winzige
Objekte, Fundstücke und Alltagsgegenstände, Reste, Überbleibsel, Verpackungen, Stoffstücke, und
zuletzt zunehmend Garn und Fäden sowie Wolle.

Zur Ausstellung hat Kristina Braein eine kleine Auflage von Unikaten, unter Verwendung der Einladungskarte angefertigt. Ganz toll!

Der Ausstellungstitel THE WEAVER’S DAUGHTER ist eine biografische Referenz: Die Mutter der Künstlerin war Weberin und arbeitete mit besonderem handwerklichen Geschick, das die Künstlerin sehr bewunderte, mit Textilien und Stoffen in verschiedenen Techniken. Braein ist also in der Tat die Tochter einer Weberin, und in der Ausstellung „webt“ sie beispielsweise im Raum auf ihre eigene, minimalistische Art und Weise, indem sie Wollfäden in der Architektur mit Fundstücken und Wandzeichnungen aus Klebeband verbindet. Zufällige Gesten des Fallenlassens und Anlehnens, bewusste Platzierungen neben- und übereinander gleichen sich an in Gebilden, die die Tradition des Minimal und der Konzeptkunst der 60er und 70er
Jahre zeitgenössisch weiterführen.

Bræin, geboren 1955 in Oslo, wo sie lebt und arbeitet, stellte in zahlreichen Institutionen und Museen in Norwegen und auch international aus. Auf der MANIFESTA 7 in Bozen ordnete sie eine Installation aus Lampenschirmen, Kacheln und Klebestreifen so an, dass sich ein Ort der Ruhe und Kontemplation ergab, der in spannungsreichem Kontrast stand zu den zahlreichen Medienarbeiten und Installationen in der Umgebung ihrer Arbeit. 2003 vertrat sie Norwegen auf der Biennale in Venedig (Nordischer Pavillion). Bereits 2009 zeigten wir Werke von Bræin in unserer Galerie zusammen mit Florian Meisenberg und Francis Upritchard. Genaueres zu ihrer internationalen Ausstellungstätigkeit, zu Sammlungen und Auszeichungen entnehmen Sie bitte ihrer ausliegenden Biografie.

Ausstellung bis 05. Juni 2015
Öffnungszeiten: Di. – Fr. 11 – 18 Uhr | Sa. 12 – 15 Uhr

Tanja Pol Galerie, Ludwigstrasse 7, 80539 München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s