Natalia Załuska | Di. 11.10.16, Galerie Klüser 2, 19.00

aufkunst.com

Die Galerie Klüser 2 zeigt in ihrer zweiten Einzelausstellung der polnischen Malerin Natalia Załuska eine neue Werkserie mit einem Schwerpunkt auf größere Formate (220 x 190 cm und 170 x 140 cm).

Załuska betrachtet ihr Atelier als Labor für neue Schaffensprozesse. Es gilt, die zeitgemäßen Möglichkeiten des Mediums der Malerei zu erforschen. Fragen wie: „Ist die Malerei als Medium beschränkt?“ oder „Gibt es Grenzen der malerischen Ausdrucks-möglichkeiten?“ bestimmen den Arbeitsprozess der Künstlerin. (Auszug Pressetext Galerie Klüser)

Ausstellung bis 19. November 2016
Öffnungszeiten: Di. – Fr. 14 – 18 Uhr | Sa. 11 – 14 Uhr
Galerie Klüser2, Türkenstraße 23, München

Zimmer frei im Hotel Mariandl | Di. 11.10., Hotel Mariandl, 19.00

aufkunst.com

Es ist wieder soweit – Zimmer Frei 2016 im Hotel Mariandl. Das Künstlerprojekt ZIMMER FREI im Hotel Mariandl ist ein fester Bestandteil des Ausstellungskalenders in der Freien Kunstszene. Jedes Jahr im Oktober – nach der Wies’n – beziehen Münchner KünstlerInnen einige Zimmer auf zwei Etagen des Hotels und bringen den Hotelalltag durcheinander. Es entstehen ortsbezogene Arbeiten, Installationen, Projektionen, Inszenierungen und Performances – in Reaktion auf den Ort, seine Geschichte und seine einzigartige Atmosphäre.

Teilnehmende Künstler:
Marc Aurel, Hisashi Yamamoto, Marco Miehling, Oliver Winheim, Thomas Silberhorn, Shinae Kim, Florian Häsler und Gerrit Schweiger,  Kitti & Joy , Yeonsoo Kim, Robert Crotla,  Julien Viala, Olga Wiedenhöft

Ausstellung bis 16. Oktober 2016
Öffnungszeiten: 12.00 – 22.00 Uhr

Künstlerparty zur Finissage
Sonntag, 16.10.2015, ab 20 Uhr

Hotel Mariandl, Goethestr. 51, München

A Thousand and X Little Actions | Fr. 07.10.16, Lothringer13 Halle, 19.00

aufkunst.com
Für “A Thousand and X Little Actions” in der Lothringer 13 Halle hat Jörg Koopmann Künstler eingeladen, deren Praxis von einer kritischen, feinsinnigen Auseinandersetzung mit bestehenden Verhältnissen geprägt ist und deren Haltung Neugierde an Menschen und eine Offenheit ihrem Gegenüber widerspiegelt: Fünf international arbeitende Künstler, die die vielfältigen Identitäten und deren Stereotypen genauer betrachten und sie erweitern, ohne damit etwas zu verklären. (Auszug Pressetext Lothringer13)
Teilnehmende Künstler:
Jacob Holdt, Liz Johnson Artur, David Hartt, William E. Jones, Jason Larkin

Kuratiert von Jörg Koopmann im Dialog mit Lene Harbo Pedersen.
Ausstellung bis 27. November 2016
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 11 – 20 Uhr
Eintritt frei
Lothringer13 Halle, Lothringer Straße 13, 81667 München