Silvia Bächli und FLORIAN SEIDEL | Do. 16.03.2017, Barbara Gross Galerie, 18.00

Silvia Bächli zählt zu den wichtigsten Schweizer Künstlerinnen der Gegenwart. Ihre Zeichnungen und Gouachen offenbaren die unendliche Vielfalt der mit dem Pinsel auf weißem Papier gezogenen Linie. Feinste Farbnuancen und unterschiedliche Verdünnungsgrade der Gouache entfalten ein reiches Spektrum an Zwischentönen. Mit trockenem Pinsel gemalte Linien wirken rau, während Wasser sie sanft fließen lässt. Schichtungen und geschlossene Formen erzeugen den Eindruck von Schwere, filigrane Figurationen in transparenten Tönen scheinen auf dem Blatt zu schweben. Für Bächli sind gute Zeichnungen »wie Skulpturen, sie ragen unterschiedlich weit in den Raum hinein, in dem wir uns bewegen«.

Neben neuen Zeichnungen zeigt die Barbara Gross Galerie erstmals Collagen der Künstlerin, die für das Künstlerbuch Mund zu Mund mit Gedichten von  entstanden sind. (Auszug Pressetext Barbara Gross Galerie)

Ausstellung bis 13. Mai 2017
Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 11 – 18:30 | Samstag 11 – 16 Uhr
Barbara Gross Galerie, Theresienstrasse 56 Hof 1, 80333 München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s