Leonor Antunes, Haris Epaminonda, Bethan Huws | Barbara Gross Galerie

Ausstellung bis 03. September 2016

Kuratiert von Christian Ganzenberg werden die Räume der Barbara Gross Galerie von den Künstlern Leonor Antunes, Haris Epaminonda, Bethan Huws mit der Ausstellung „the astonishing reality of things“ bespielt.

The astonishing reality of things
Is my discovery every day.
Each thing is what it is,
And it’s hard to explain to someone how happy this makes me,
And how much this suffices me.

Diese Zeilen aus einem Gedicht von Fernando Pessoa (verfasst unter seinem Heteronym Alberto Caeiro,
1915) sind Ausgangspunkt der Ausstellung in der Barbara Gross Galerie. Die drei Bildhauerinnen Leonor
Antunes, Haris Epaminonda und Bethan Huws zeigen uns ihren Blick auf vermeintlich alltägliche Dinge
aus ihren unmittelbaren Umgebungen. Dabei verschieben sie ganz behutsam das, was im Laufe der Zeit
selbstverständlich geworden ist. Ihre Werke verbindet ein lyrisch-konzeptueller Ansatz, sie sind reduziert,
sinnlich und fragil, voller Anspielungen, Verknüpfungen und Zitate. (Pressetext Barbara Gross Galerie)

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 11 – 18:30 | Samstag 11 – 16 Uhr
Barbara Gross Galerie, Theresienstrasse 56 Hof 1, 80333 München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s