doesn´t mean that much to me to mean that much to you | Kunstarkaden

Ausstellung bis 28. Mai 2016

„doesn´t mean that much to me to mean that much to you“ eine Gruppenausstellung in den Kunstarkaden.
Teinehmende Künstler:
Kyrill Constantinides-Tank, Rachel Faeth, Jonas Münch, Paulina Nolte, Johanna Klingler, Liane Klingler, Viola Relle, Serena Ferrario, Laura Ziegler

Das Interessante hat sich doch mal vor der Kamera abgespielt! Es haben doch mal Leute durch ihre Kameras nach draußen geschaut in die Welt und sich gefragt: Was ist denn hier los? Womit haben wir es hier zu tun? Aber jetzt seh ich nur noch Leute, die die Welt mit dem Arsch anschauen und sich dabei mit umgedrehter Kamera fotografieren. Ich meine diese Leute, die etwas ganz toll finden. Sagen wir einen Star auf einem roten Teppich. Was die machen, ist: Sie drehen sich von ihm oder ihr weg und drehen ihm oder ihr den Rücken zu. Und machen dann davon ein Foto. Darauf ist dann zu sehen: Ihre eigene Visage, ein verrenkter Arm und ein prominenter Typ, der hinten durchs Bild huscht. Kann’s das etwa sein? Die Dinge, die einen interessieren, mit dem Arsch anzuschauen? Ist das nicht seltsam? Die Metapher von einem Leben auf der Überholspur – die ist jetzt total nutzlos geworden, die hat ausgedient. Alle sind nämlich nur noch dauernd mit ihrem Rückspiegel befasst und kommen gar nicht zum Überholen, vor lauter Ich-Erforschung und Selbstbespiegelung.  (Pressetext Kunstarkaden)

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 13 bis 19 Uhr
Kunstarkaden, Sparkassenstraße 3, 80331 München

Unboxing Pandora | Kunstpavillon

Ausstellung bis 08. Mai 2016

„Unboxing Pandora“ eine Ausstellung der Klasse Stephan Huber im Kunstpavillon mit folgenden Künstlern:

Eva Burkhardt, Peter Bulla, Nicole Desrochers, Rachel Faeth, Samuel Vincent Anton Ferstl, Kazan Fische, Olga Goloshchapova, Daniel Goehr, Nikolai Gümbel, HyoJoo Jang, Felix Kruis, Annabell Lachner, Martin Lehmer, Kalas Liebfried, Jungmin Ma, Sophia Mainka, Judith Neunhäuserer, Anna Pfanzelt, Paul Valentin, Domino Pyttel, Lenka Winkler, Lilian Robl, Iwona Rozbiewska, Alexander Scharf, Karin Schedlbauer, Cordula Schieri, Sophie Schmidt, Adrian Sölch, Claudia Starkloff, Paulina Tanterl, Stela Vula, Victoria Wald, Kazuyo Yabuuchi, Frauke Zabel

Öffnungszeiten: Di. – Sa. 13 – 19 Uhr, So. 11 – 17 Uhr
Kunstpavillon, Alter Botanischer Garten am Stachus, Sophienstr. 7a, 80333 München

doesn´t mean that much to me to mean that much to you | Di. 26.04.2016, Kunstarkaden, 17.00

aufkunst.com

„doesn´t mean that much to me to mean that much to you“ eine Gruppenausstellung in den Kunstarkaden.
Teinehmende Künstler:
Kyrill Constantinides-Tank, Rachel Faeth, Jonas Münch, Paulina Nolte, Johanna Klingler, Liane Klingler, Viola Relle, Serena Ferrario, Laura Ziegler

Das Interessante hat sich doch mal vor der Kamera abgespielt! Es haben doch mal Leute durch ihre Kameras nach draußen geschaut in die Welt und sich gefragt: Was ist denn hier los? Womit haben wir es hier zu tun? Aber jetzt seh ich nur noch Leute, die die Welt mit dem Arsch anschauen und sich dabei mit umgedrehter Kamera fotografieren. Ich meine diese Leute, die etwas ganz toll finden. Sagen wir einen Star auf einem roten Teppich. Was die machen, ist: Sie drehen sich von ihm oder ihr weg und drehen ihm oder ihr den Rücken zu. Und machen dann davon ein Foto. Darauf ist dann zu sehen: Ihre eigene Visage, ein verrenkter Arm und ein prominenter Typ, der hinten durchs Bild huscht. Kann’s das etwa sein? Die Dinge, die einen interessieren, mit dem Arsch anzuschauen? Ist das nicht seltsam? Die Metapher von einem Leben auf der Überholspur – die ist jetzt total nutzlos geworden, die hat ausgedient. Alle sind nämlich nur noch dauernd mit ihrem Rückspiegel befasst und kommen gar nicht zum Überholen, vor lauter Ich-Erforschung und Selbstbespiegelung. (Pressetext Kunstarkaden)

Ausstellung bis 28. Mai 2016
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 13 bis 19 Uhr
Kunstarkaden, Sparkassenstraße 3, 80331 München

Unboxing Pandora | Do. 14.04.16, Kunstpavillon, 19.00

aufkunst
„Unboxing Pandora“ eine Ausstellung der Klasse Stephan Huber im Kunstpavillon mit folgenden Künstlern:

Eva Burkhardt, Peter Bulla, Nicole Desrochers, Rachel Faeth, Samuel Vincent Anton Ferstl, Kazan Fische, Olga Goloshchapova, Daniel Goehr, Nikolai Gümbel, HyoJoo Jang, Felix Kruis, Annabell Lachner, Martin Lehmer, Kalas Liebfried, Jungmin Ma, Sophia Mainka, Judith Neunhäuserer, Anna Pfanzelt, Paul Valentin, Domino Pyttel, Lenka Winkler, Lilian Robl, Iwona Rozbiewska, Alexander Scharf, Karin Schedlbauer, Cordula Schieri, Sophie Schmidt, Adrian Sölch, Claudia Starkloff, Paulina Tanterl, Stela Vula, Victoria Wald, Kazuyo Yabuuchi, Frauke Zabel

Ausstellung bis 08. Mai 2016
Öffnungszeiten: Di. – Sa. 13 – 19 Uhr, So. 11 – 17 Uhr
Kunstpavillon, Alter Botanischer Garten am Stachus, Sophienstr. 7a, 80333 München