Ølhavn

13490841_1186820421369507_766042227445647197_o
Paris is a woman, Munich is beer. Ølhavn is a pop-up beer garden project in the context of the BIER.MACHT.MÜNCHEN exhibition at the Münchner Stadtmuseum.

Werft einen Blick auf die Internetseite mit Postern von Ayzit Bostan, Klaus Fürmaier, Carsten Fock, Flaka Haliti, Martin Fengel, Milen Till, Mirko Borsche, Thomas Kartsolis, Michael Wiethaus

Ist die Wirtschaft bereit für die Kunst? | Di. 10.05.16, Foyer des Referats für Arbeit und Wirtschaft, 19.00

Eimaleinladung_Birkenholz-schwarz-weiss-500x375
Videostill aus der Installation „Heroes“ von Mirko Borsche

Die Platform lädt zu einem erneuten sehr interessantem Gespräch ein: Ist die Wirtschaft bereit für die Kunst?

Das Gespräch zwischen dem Münchner Wirtschaftsreferenten und Bürgermeister mit zwei Manager_innen der Wirtschaft, die offen sind für die Kunst, und zwei Akteur_innen, deren Basis die Kunst ist und die gleichzeitig professionelle Erfahrungen mit und in der Wirtschaft haben, handelt von den Möglichkeiten und den Grenzen, Kunst in Unternehmen „einzusetzen“. Es ist ein Austausch über den Wandel in Unternehmen und im künstlerischen Selbstverständnis. Es geht um die Potentiale von Kunst für wirtschaftliche Kontexte und um unternehmerische Herausforderungen in Zeiten des Wandels, dessen Chancen im Perspektivenwechsel sowohl im wirtschaftlichen, künstlerischen als auch im politischen Denken liegen.

Ein Gespräch zwischen Josef Schmid (Bürgermeister der Landeshauptstadt München), Sabine Bendiek
(Vorsitzende der Geschäftsführung Microsoft Deutschland),
Peter Hofbauer (Berater des CEO, Unicredit Bank Austria AG, Wien), Dr. Rupert Hofmann (Audi), und Dr. Elisabeth Hartung (PLATFORM), moderiert von Dorothee von Bose

Der Abend bietet ebenso die Möglichkeit, die Installation von Mirko Borsche „Heroes“ im Rahmen des Gastspiels der Platform im Referat für Arbeit und Wirtschaft zu sehen.

Referat für Arbeit und Wirtschaft, Herzog-Wilhelm-Straße 15, 80331 München

Heroes | Mo. 18.04.16, Gastspiel der Platform der PLATFORM im Referat für Arbeit und Wirtschaft, 19.00

Heroes_Platform
Zur Eröffnung des Gastspiels der PLATFORM im Referat für Arbeit und Wirtschaft sprechen Mirko Borsche und Elisabeth Hartung über München als Kreativstandort, über das Verhältnis der Designer_innen und Künstler_innen zur Stadt, über Mut und Potentiale.

Mirko Borsche, in München beheimatet und international renommiert, bringt mit seinen Gestaltungen die Inhalte auf den Punkt. Und zwar immer anders als erwartet. Das ist auch bei seiner Installation über die Arbeit der PLATFORM so. Eine Art Hommage an die Arbeit der 657 Akteure, die in den letzten Jahren mit der PLATFORM zusammengearbeitet haben. Ihre Namen leuchten im Foyer des Referats für Arbeit und Wirtschaft bis Ende Mai in den öffentlichen Raum hinein und beschwören zusammen die Power kreativer Arbeitswelten.

In die Installation und den Besprechungsraum des Referats für Arbeit und Wirtschaft lädt die PLATFORM im Mai zum Austausch und zu Diskursen über den Design-und Kunststandort München. (Pressetext Platform)

Ausstellung bis 31. Mai 2016
Foyer des Referats für Arbeit und Wirtschaft, Herzog-Wilhelm-Straße 15, München

Open Art Tipps

Die Open Art liefert auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm und zeigt tolle Ausstellungen. Am Sonntag 13. September werden die Galerien von 11 – 18 Uhr geöffnet sein. Großes Lob an Künstler und Aussteller für das tolle Kunstwochende!
Hier meine bisherigen Tipps, wobei ich natürlich noch nicht alles besuchen konnte. Ausführlich werde ich die Ausstellungen in nächster Zeit vorstellen.

Mirko Tschauner & Lars Breuer „Schwarze Taube“ in der Galerie Matthias Jahn.

Flaka Haliti „I was like you before I got stoned by the fresh air“ im Prince of Wales.

Hank Schmidt in der Beek „Zungguzungguguzungguzeng“ in der Galerie Christine Mayer.

„concrete jungle“ mit Tim Freiwald, Caros Jost, Mark Killian, Christian Muscheid, Catalin Pislaru, Johannes Tassilo in der Walter Storms Galerie.

„idle upgrade illusion“ mit Niko Abramidis&NE, Fumie Sasabuchi, Andy Hope 1930, Susi Gelb, Regine Rode, Mahlergruppe, Ralph Ammer, Christian Rothmaler im Projektraum easy!upstream.

Naneci Yurdagü „von der wand: solo fantastisch“ bei Knust x Kunz +

Andreas Chawatal „Lieu de Drague“ in der Galerie Jo van de Loo.

Ji Dachun in der Barbara Gross Galerie

First Page Gallery „You want to meet“ mit Alexis Zurflüh, Andrej Auch, Armin Smailovic, Christian Hundertmark, Daniel Mayer, Daniel von Mitschke, Florian Netzer, Georg Raab, Gülbin Ünlü, Jessica Dettinger, Jörg Koopmann, Klaus Fürmaier, Lion-Frederick Mayer, Ludwig Haslberger, Martin Fengel, Max Srba, Michael Wiethaus, Mirko Borsche, Nana Dix, Noemie Stegmüller, Robert Poorter, Sammy Hart, Simon Reichel, Thomas Kartsolis, Yorick Carraux in den neuen Räumlichkeiten der IFOG Akademie.

Parastou Forouhar in der Galerie Karin Sachs.

Kuratiert von Avantrash: “Endstation Familie” mit Ruth Detzer und Bernhard Lehner in der Galerie Robert Weber.

 

You want to meet | Fr. 11.09., First Page Gallery, 19.00

First Page Galerie
Die 1 Page Gallery ist zurück und eröffnet zum Open Art Wochenende im September mit einer 3 tägigen Ausstellung. Dieses Mal zu Gast in den neuen Räumlichkeiten der IFOG Akademie in der Steinheilstrasse. Gezeigt werden Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Malerei, Grafik / Siebdruck und Bildhauerei, sowie des Künstlerkollektives „Ausser Mützen und Cool sein“.

Künstler:
Alexis Zurflüh, Andrej Auch, Armin Smailovic, Christian Hundertmark, Daniel Mayer, Daniel von Mitschke, Florian Netzer, Georg Raab, Gülbin Ünlü, Jessica Dettinger, Jörg Koopmann, Klaus Fürmaier, Lion-Frederick Mayer, Ludwig Haslberger, Martin Fengel, Max Srba, Michael Wiethaus, Mirko Borsche, Nana Dix, Noemie Stegmüller, Robert Poorter, Sammy Hart, Simon Reichel, Thomas Kartsolis, Yorick Carraux

Eröffnung 11. September, 19.00
Ausstellung bis 13. September 2015
Öffnungszeiten: 13.00 – 20.00
Steinheilstraße 18, München